Aktivitäten

Viele Menschen leben am Rande unserer Gesellschaft und sind nicht mehr in der Lage, für ihre Rechte und Bedürfnisse einzutreten. Aus einer christlichen Grundhaltung heraus wollen sich die Mitglieder des Vereins für Menschen, die in soziale Notlagen geraten sind, einsetzen. Dies geschieht durch unmittelbare tätige Hilfe.

Arche e. V. Mittlerweile belegen wir ein dreistöckiges Haus. Hier stehen im Erdgeschoss Kleiderstube mit Hausrat und Kinderabteilung, eine Kaffeeecke und die Lebensmittelausgabe zur Verfügung. Täglich werden Kleidung, Spielsachen und Hausrat zur  Weiterverteilung angenommen und gegen eine geringe Spende abgegeben.

Bereits seit September 1998 übernimmt der Verein die tägliche Verteilung von Lebensmitteln, die von verschiedenen Betrieben bzw. Privatpersonen zur Verfügung gestellt werden. Z.Z. werden ca. 350 Personen über das System versorgt.

Sozialberatung bietet die Vorsitzende Gerda Brückmann als ehrenamtlich tätige Sozialpädagogin nach Absprache im 1. Stock an.

Bei einer Tasse Kaffee können sich Menschen täglich treffen, austauschen und Beratung durch die Mitarbeiter und Ehrenamtliche des Vereins in Anspruch nehmen. PCs stehen nach vorheriger Anmeldung zur Nutzung zur Verfügung.

Fünfmal wöchentlich von Montag bis Freitag wird in Kooperation mit der Grundschule Hessisch Lichtenau eine Schulkindbetreuung angeboten. Pädagogische Fachkräfte helfen bei der Erledigung der Hausaufgaben und unterstützen die Entwicklung der Kinder durch gemeinsame Spiele.

Gelegentlich wird im Anschluss an die Schulkindbetreuung mit den Kindern gekocht, gebacken, gebastelt – und natürlich auch gemeinsam gegessen.
Mittwochs trifft sich die Männergruppe zum Austausch und zur Planung und Durchführung von Aktivitäten.

Wir wollen

  • da sein in akuter Wohnungsnot
  • helfen in sozialen Notsituationen
  • unterstützen und begleiten bei Behördenangelegenheiten
  • Gespräche und Beratung anbieten bei familiären Schwierigkeiten
  • helfen bei der Beschaffung von Wohnraum, Einrichtungsgegenständen und Kleidung
  • Treffpunkt für Gruppenaktivitäten bieten (Senioren, Kinder, Alleinstehende uvm.)

Der Verein will Bewusstsein schaffen für menschliche Not im unmittelbaren Umfeld – unabhängig von der Frage nach Ursache und Schuld.

Einige Mitglieder setzen ihren Schwerpunkt in der direkten Sozialarbeit, andere in tatkräftiger Hilfe bei Transporten und Umzügen, wieder andere nutzen ihre Fähigkeit zur Organisation und Kontaktvermittlung, der Instandsetzung von Wohnraum, der Beschaffung von Materialien, der Verteilung von Lebensmitteln, der Organisation der Kleiderkammer oder dem Angebot bedarfsorientierter Gruppenaktivitäten. So findet jeder im Verein seinen Platz an der Stelle, die ihm liegt. Nur in der Vielfalt der Talente kann eine so vielfältige Aufgabe gelingen. Wichtig dabei sind auch der Kontakt untereinander, gegenseitige Absprachen und Informationen.